Szenische Lesung mit Betroffenen
Dienstag, 28. April 2015, 19:30 Uhr,
Café Hutmacher/UTOPIASTADT,  Mirker Straße 42, 42105 Wuppertal

Drei Exemplare Mensch, mitten im Leben stehend, manchmal leicht daneben oder gar darüber hinaus, arbeiten sich an Widerständen, Widersprüchen, Widrigkeiten ab. In einer Art Versuchsanordnung, die vielleicht Therapiesitzung ist, begegnen diese Teilnehmer einer wissenschaftlichen Studie dem Schmerz, dem Verlust, dem Irrsinn der Liebe, der Gesundheit, der Gesellschaft – dem Leben und seinen Formen.

Auf der Bühne: Silvia Munzón López, Juliane Pempelfort und Thomas Braus

Dramatik, Prosa, Lyrik, Essay – in den unterschiedlichsten Textformen verschiedener Autoren  sowie in eigenen Textversuchen finden sie unterstützenden Halt, Bestätigung und vielleicht sogar ein bisschen Trost.

Die Tickets kosten im Vorverkauf 8 Euro und an der Abendkasse 10 Euro

Eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid und der GEDOK Wuppertal e. V. in Kooperation mit UTOPIASTADT

Foto: © Manfred Marczewski

zurück