Ein Abend mit unterschiedlichen Textformen und Musik
mit Silvia Munzón Lopéz, Anne-Catherine Studer
und Paradise

Donnerstag, 10. September 2015, 20:00 Uhr,
Café HUTMACHER/UTOPIASTADT, Mirker Straße 48, 42105 Wuppertal

Es kann zu Verspätungen kommen – in alle Richtungen!
Das Zug-Team Anne-Catherine Studer, Silvia Munzón Lopéz und Paradise, wird sie am 10. September um 20 Uhr, im Cafe Hutmacher über mögliche Anschlussmöglichkeiten informieren.
Wo Ankommen nicht möglich ist,  stellt sich die Frage: „Is it me for a moment?“

Immer unterwegs, auf Reisen, gleich da oder später, auf der Straße und zwischen den Gleisen.
Ein Leben am Rand, am Abgrund. Manchmal stehen wir da und schauen nur, manchmal werfen wir Steine oder spucken sogar hinunter.

Worauf warten wir?
Zwei Schauspielerinnen, ein Musiker und alle Mitreisenden begegnen sich im Wartesaal des Lebens und versuchen auf irgendeinen gläsernen Zug zu springen. Denn wenn alles seinen Sinn verliert, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man geht selbst zu Grunde oder man vernichtet die Welt, die einen in diesem Augenblick umgibt! Man sprengt sein altes Zuhause und geht auf die Suche nach einem neuen.

Mit unterschiedlichen Textformen und eigenen Songs begeben wir uns auf die Reise, an dessen Ende manchmal auch Traurige glücklich sind oder Einsame sehnsüchtig erwartet werden. Zwischen Traum und Wirklichkeit, Vergangenheit und Zukunft verwandeln wir uns in Steine, die vom Fluss des Lebens umspült, geformt, ab- und weggetragen werden.
Sie werden leichter.
Wir werden leichter.

Eintritt: 8,00 €

zurück