Freitag, 13. Juni 2014, 22.00 Uhr,
Kath. Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

Zur VI. Nachtlesung lädt das Katholische Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid in Kooperation mit der GEDOK Wuppertal e. V. und dem Kulturbüro der Stadt Wuppertal ein:

Irrungen und Wirrungen: Zwischen Wahn und Wirklichkeit

Die Schauspieler Maresa Lühle und Thomas Braus führen lesend in die Erzähl-Räume zwischen Wahn und Wirklichkeit.

Literatur hat immer etwas mit Rückblick und Suche und der Faszination für das Andere, das Verrückte zu tun. Nicht selten folgt dem Rückblick der Aufbruch – oder auch nur der Versuch eines Aufbruchs. Und nicht selten finden diese Reisen ihr abruptes Ende und finden sich da, wo man angefangen hat: in der Familie.

Drei Gegenwartsautoren, Olaf Kühl, Marion Poschmann und Joachim Meyerhoff schicken ihre Heldinnen und Helden auf Reisen in ihre Vergangenheit, lassen sie physisch oder auch nur in der Imagination neue Welten erkunden. Dabei verschiebt sich manchmal der Bezug zur realen Welt. Doch was ist Realität?

Eintritt: 5,00 €

zurück