Premiere und Uraufführung

Eine Engelsmaschine von Torsten Krug

Freitag, 15. Januar 2021, 19.30 Uhr, die börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal
Live und als Stream über www.dieboerse-wtal.de

Es spielt: Julia Wolff
Autor und Regisseur: Torsten Krug
Bühne und Kostüme: Manfred Marcziewski

Die „Engelsmaschine“ macht die Parallelwelten Friedrich Engels, sein Doppelleben und seine Verwandlungen zum Thema – wie auch den „ersten Klassengegensatz, der in der Geschichte auftritt: den Antagonismus von Mann und Weib“ sichtbar. Eine Frau von heute taucht ein in die Gedankenwelt von Friedrich Engels, die viel über unsere moderne Welt zu erzählen hat. Umgeben von Technik und Kameras geht Engels auf Sendung – mit allen Widersprüchen.

Weitere Aufführungen im Frühjahr und Herbst 2021 folgen – Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Eine Produktion der börse zum Engelsjahr mit freundlicher Unterstützung der Dr. Werner Jackstädt-Stiftung, des Kulturbüros der Stadt Wuppertal, von Christian Baierl und der GEDOK Wuppertal.

Gratis-Livestream am
15. Januar um 19:30 Uhr.

zurück