so nah – so fern Gemeinschaftsausstellung GEDOK-Wuppertal und WBK

so nah – so fern

Gemeinschaftsausstellung der GEDOK Wuppertal e. V. und des WBK Essen an zwei Orten

Datum:
18. Juni bis 9. Juli 2016

Ort:
HISTORISCHES ZENTRUM WUPPERTAL
Museum für Frühindustrialisierung
Engels-Haus, Engelsstraße 10/18, 42283 Wuppertal

Eröffnung:
Samstag, 18. Juni 2016, 18.00 Uhr

Begrüßung:
Matthias Nocke, Beigeordneter fürKultur der Stadt Wuppertal
Brigitte Melchers, 1. Vorsitzende GEDOK e.V,
Petra Göbel, 1. Vorsitzende WBK e.V.

Zur Einführung Poesie von Ingo Munz, Essen

Es ist die erste Kooperation der beiden renommierten Künstlervereinigungen. Die 34 ausgewählten Künstlerinnen und Künstler haben gezielt für diese Ausstellung gearbeitet und sich kreativ mit dem Thema Nähe und Ferne auseinandergesetzt. Auf die fotografischen, malerischen und plastischen Ergebnisse darf man schon jetzt gespannt sein.

Die Künstlervereinigung Werkkreis Bildender Künstler (WBK), Essen, ist ein Forum für professionelle Künstler, die in allen Bereichen der Bildenden Kunst arbeiten. Der Verein ist eine Berufsorganisation mit gemeinnützigem Charakter.

Die GEDOK Wuppertal e. V. ist eine der größten Regionalgruppen der GEDOK e.V., der Gemeinschaft von Künstlerinnen und Kunstförderern, die 1926 gegründet wurde und mit ca. 2.600 Mitgliedern und 23 Regionalgruppen das europaweit größte Netzwerk zur Förderung von Künstlerinnen aller Disziplinen darstellt.

Die Ausstellung wurde bereits sehr erfolgreich in der Zeit vom 13. März bis 10. April 2016 im Forum für Kunst und Kultur in Essen präsentiert.